News

DSC 0613 in News
Das spielfreie Wochenende (14. – 16.09.2018) nutzte der Jugendbereich des Tischtennisverein Waltrop, um in der TT-Schule Grenzau fleißig zu trainieren und ein abwechslungsreiches Wochenende zu verbringen. Das im rheinischen Westerwald gelegene Hotel ist 15 km von Koblenz entfernt und beheimatet Deutschlands größte Tischtennis-Schule. Unter der Leitung von Trainer-Legende Anton Stefko haben seit Bestehen der TT-Schule Grenzau (1972) mehr als 100.000 Teilnehmer an einem Tischtennis-Lehrgang in Grenzau teilgenommen. Auch der Waltroper Tischtennis-Nachwuchs ist Stammgast in Grenzau und war nach 2010, 2012, 2014, 2016 bereits zum fünften Mal vor Ort. Am Freitag Mittag setzte sich der Bus von Waltrop aus mit 29 tischtennisbegeisterten Kindern, Jugendlichen und Betreuern Richtung Wellnesshotel Zugbrücke Grenzau (Entfernung Waltrop – Grenzau: 194 km) in Bewegung. Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 – 17 Jahren waren dabei. Darüber hinaus als Betreuer Jugendleiterin Antje Korte-Wildoer, Stephan Heckmann, Jan Borchert, „Bufdi“ Leo Dicks und Jens Korte. Darüber hinaus schlossen sich die Waltroper Johanna Jankowski, Silvia Rosenkranz-Ulke und Günter Dohr der Gruppe an. In Grenzau angekommen wurden zunächst die Zimmer bezogen und dann ging es auch schon zur Begrüßung und Absolvierung der ersten Trainingseinheit in die Tischtennishalle. Mit Einlaufen, Dehnen, Systemtraining (inkl. Korrekturen und Tipps durch die anwesender Trainer), Multi-Ball-Training am Balleimer startete sofort das spannende, abwechslungsreiche Training. Nach dem Training wartete dann das umfangreiche, leckere Buffet auf die hungrigen Waltroper Kids und deren Betreuer. Es folgten bis Sonntag Mittag drei weitere Trainingseinheiten; als Abschluss erhielten alle Teilnehmer(innen) eine Urkunde und das neueste, heiß begehrte T-Shirt der TT-Schule Grenzau. Zum abwechslungsreichen Programm der TTV´ler an diesem Wochenende zählte auch ein Spaziergang zur Burg Grenzau und ein Bowlingabend. Hier wurden zwei Gruppen gebildet, die jeweils eine Bowlingbahn nutzen konnten. Mit großem Hallo wurden alle Würfe kommentiert, bestaunt und – ggfs. je nach Ergebnis – bejubelt. Die Finanzierung des Tischtennis-Wochenende erfolgte – neben den Eigenanteilen der Teilnehmer(innen) – durch den Förderverein des Tischtennisverein Waltrop, der die Fahrt mit knapp 1.900 € bezuschusste. Dies machte u.a. eine großzügige Spende der Firma innogy SE möglich. Am Sonntag Nachmittag um 16.15 Uhr kehrten alle Teilnehmer(innen) wohlbehalten nach Waltrop zurück. Erschöpft aber glücklich und zufrieden war das Fazit eindeutig: „Wir haben einmal mehr ein tolles Wochenende in der TT-Schule in Grenzau erleben dürfen und werden sicherlich auch in 2020 – dann zum sechsten Mal in 10 Jahren – wieder die TT-Schule Grenzau besuchen“, so Jugendleiterin Antje Korte-Wildoer.

Unbenannt-5 in News
Tischtennis Mitmachangebot für Flüchtlinge und deren Familien
Unbenannt-4 in News

Trainingsgruppe-TTV-Fl Chtlinge-1024x764-1 in News